Helfen, wo Hilfe benötigt wird

Keks berichtet

Mittlerweile kennen ja schon sehr viele Menschen die Tierfreunde Schwabmünchen. Sie werden angerufen, wenn irgendwo eine streunende, verwahrloste Katze oder eine tote Katze gefunden wird oder wenn jemand seine eigene Katze vermisst. Auch Menschen, die einer Katze gern ein Zuhause geben möchten oder aber ihre Katze leider abgeben müssen, wenden sich an die Tierfreunde.

Jeden Monat kann man die Tiefreunde entweder am Stammtisch kennenlernen oder aber auf dem Flohmarkt treffen und die Fellnasen des Vereins dort mit einem Einkauf unterstützen.

Aber was passiert eigentlich hinter den Kulissen? Was treiben denn die Schützlinge auf den Pflegestellen? Welche Aktionen laufen gerade im Verein? Und was erleben die Tierfreunde bei ihrer täglichen Tierschutzarbeit?

Seid Ihr neugierig? Dann lest weiter. Ich halte Euch hier auf dem Laufenden!

2019-07-21

Weggespült

Keks musste sich heute gleich ein zweites Mal “Schwein gehabt” denken! Susanne, Iris und Andrea waren heute auf dem Flohmarkt in Königsbrunn - eine harmlose Sache, möchte man meinen. Allerdings nicht, wenn eine halbe Stunde vor Ende der Flohmarktstand durch ein Gewitter weggespült wird! Kisten und ihr Inhalt sind durchgeweicht, wir sind ordentlich geduscht worden und am Ende ist auch noch unser Pavillion abgehoben und auseinandergebrochen. Unser weithin sichtbarer, türkisfarbener Pavillion, der uns lange begleitet hat, ist nun Geschichte :-( Zum Glück kam Jessy und hat uns beim Einräumen geholfen, sonst würden wir wohl immer noch versuchen, den Pavillion zusammenzuklappen. Trotzdem war’s ein schöner Tag mit Euch auf dem Flohmarkt und wir sehen uns wieder - am 25.8. am Kaufland Königsbrunn.

Flohmarkt.jpeg

Andrea - 19:45:41 @ Was wir heute erlebt haben, Allgemein | Kommentar hinzufügen

2019-07-07

Auch Tierschützer machen mal Pause - oder?

Keks am Sommerfest.jpgGestern haben die Tierfreunde bei mir im Garten ein Sommerfest gefeiert. Das war toll! Alle waren auf einem Haufen beisammen und der Garten war voll mit Hunden, Katzen und Menschen. Sogar unsere Gastente Gudrun war neugierig und hat vorbeigeschaut und später auch noch unser Gastigel Gustav. Gudrun.jpgUnd ich konnte endlich mal alle Vereinsmitglieder kennenlernen und weiß jetzt, wie sie aussehen :-) Aber machen Tierschützer wirklich Pause? Nicht wirklich, denn auch wenn sie ein Fest feiern, dann haben sie doch immer eine Auge auf dem Handy um zu gucken, ob sie gebraucht werden, oder diskutieren Tierschutzthemen. Tierschutz lebt man - immer und überall!Teamfoto_7_19.png
Nicht mit auf dem Bild sind Susanne, Karin, Steffi und Andrea. Aber die gehören auch zum besten Team dazu!

Andrea - 09:53:20 @ Was wir heute erlebt haben | Kommentar hinzufügen

2019-07-01

Puh, war das ein Tag heute!

Keks genervt.jpgHeute hatte meine Mama Iris gar keine Zeit für mich. Ständig klingelte das Telefon, kamen Mails an oder sie war unterwegs. Ich gebe es zu - ich war ein bisschen ungehalten, als mein Futter nicht pünktlich im Napf lag … Aber dann habe ich daran gedacht, dass Iris und die anderen Tierfreunde das alles ja machen, damit es auch anderen Katzen so gutgeht wie mir.

Katzen fangen.jpgDie nächsten Wochen stehen einige Fang- und Kastrationsaktionen an: In Ettringen, Schwabegg, Langerringen und Bobingen sind auf verschiedenen Höfen Mamas mit ihren Babykatzen gemeldet worden. Dafür steht jetzt Einiges an Organisationsarbeit an, bis alle Einsätze und Plätze zur Unterbringung geplant sind.
In Bobingen hat Dominic eine Wildkamera installiert um festzustellen, wie viele Katzen es dort eigentlich sind. Seit dem Wochenende wertet er 758 Bilder aus!

Iris hat heute auch einen ganzen Kofferraum mit Futterspenden abgeholt! Die Fellnasen auf den Pflegestellen freuen sich und sagen herzlichen Dank!Futterspende.jpg

Auch traurige Dinge sind gestern und heute passiert: Wir haben drei Todfunde geborgen. Immerhin zwei Katzen konnten wir ihren Besitzern zurückgeben, damit sie sich verabschieden können. Macht es gut, kleine Fellnasen!

Andrea - 16:50:18 @ Aktuelle Aktionen, Was wir heute erlebt haben | Kommentar hinzufügen